Methoden gegen Flugangst - etriggs.com
1556
post-template-default,single,single-post,postid-1556,single-format-standard,qode-core-1.1.1,woocommerce-no-js,suprema child-child-ver-1.0.0,suprema-ver-1.9,,qodef-smooth-page-transitions,qodef-blog-installed,qodef-header-standard,qodef-sticky-header-on-scroll-down-up,qodef-default-mobile-header,qodef-sticky-up-mobile-header,qodef-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
Flugangst

Methoden gegen Flugangst

Einfach entspannt fliegen

15 % der Deutschen leiden unter Flugangst, 20 % fühlen sich unwohl beim fliegen. Zu diesen Zahlen kommt das Institut Allensbach. Das ist beachtlich, wenn sich jeder 3. im Flugzeug unwohl fühlt. Kaum zu glauben bei den stetig steigenden Flugreisen.

Er gibt verschiedene Ursachen um Flugangst zu beseitigen. Grob lassen sie sich in zwei Gruppen gliedern: Psychologie und Biochemie. Bei der Konfrontationstherapie, die Psychologen auch bei den Airlines anbieten, werden die Probanden in einer Verhaltenstherapie mit den Ängsten konfrontiert. Bei den biochemischen Ansätzen werden die Angst auslösenden Prozesse der Körperchemie beeinflusst. Beide Methoden haben durchaus gute Erfolgsquoten zwischen 60 und 90 %.

Unsere Organismen sind seit Tausenden von Jahren darauf optimiert, schnell auf Gefahren zu reagieren. Dabei ist es egal, ob die Angst real oder eingebildet ist, wie beim Fliegen – immerhin die sicherste Transportmethode. Kurz beschrieben erkennt unser Gehirn eine Gefahr und initiiert über den Hypothalamus die Ausschüttung von Adrenalin, Noradrenalin, Kortisol und Kortison. Ab jetzt wird nicht mehr „gedacht“, die Großhirnrinde ist abgemeldet, damit alle Reaktionen wir Flucht oder Angriff aus unserer archaischen Programmierung schneller funktionieren. Das Sympathische Nervensystem hat die Kontrolle übernommen. Wenn Sie in Panikstarre verfallen, ist Ihr Adrenalinpegel ist zu hoch. und das Parasympathische Nervensystem kann die Alarm Symptome nicht „zurückregeln“. Sie sind Opfer Ihrer eigenen Körperchemie.

Somit bleiben dem Angstpatienten zwei unterschiedliche Wege die Flugangst zu meistern. Entweder begibt man sich in einen Trainingskurs, den fast alle Airlines anbieten. Die Lufthansa zum Beispiel, bietet Zweitageskurse zum Preis von 840 € an. Die sind buchbar unter www.flugangst.de. Fast alle anderen Airlines bieten ähnliches.

Die Alternative sind biochemische Produkte, z. B. eTriggs. Die Anwendung von eTriggs kostet 49 € und hat keine Nebenwirkungen. Sie nutzt ausschließlich die Mechanismen des Körpers und steuert Überreaktionen. www.etriggs.com. Die Wirkungsgrade beider Methoden sind ähnlich. Die gute Nachricht ist in jedem Fall, dass Flugangst leicht beseitigt werden kann.

Teilen | Share
Share
No Comments
Leave a Comment

Share